Vatican News
In Brasilien brennt der Regenwald In Brasilien brennt der Regenwald  (AFP or licensors)

Papst ruft zum Gebet wegen Bränden am Amazonas auf

Papst Franziskus hat seine Sorge wegen der Brände im Regenwald am Amazonas zum Ausdruck gebracht. Er rief am Sonntag beim Angelus zum Gebet dafür auf, dass die Feuer „durch den Einsatz aller bald gelöscht werden können.“ Der Amazonas-Regenwald sei „lebenswichtig für unseren Planeten.“

Brasilien registriert in diesem Jahr Zehntausende Waldbrände im Regenwald, so viele wie nie zuvor. Derzeit kämen täglich an die 1.000 neue Brandherde dazu, heißt es aus Brasilia. Damit steht ein einmaliges Ökosystem in Flammen, das als „grüne Lunge“ der Erde gilt. Obwohl die Brände sich seit mehreren Wochen ausbreiten, hatte Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro erst an diesem Freitag angekündigt, er werde Soldaten zum Löschen in den Regenwald schicken.

Zuvor waren weltweit Proteste gegen den laxen Umgang des Präsidenten mit den Bränden laut geworden. Bolsonaro hatte sich dies als „Einmischung aus dem Ausland“ verbeten. Die bedrohlichen Brände im Regenwald sind auch Thema beim G7-Gipfel an diesem Wochenende im französischen Biarritz. 

Im Vatikan tagt im Oktober eine Sondersynode zu Amazonien. Bei dem Bischofstreffen vom 6. bis 27. Oktober soll es neben Theologie und Seelsorge auch um Umweltschutz sowie um die Belange der Indigenen sowie um Menschenrechte gehen.

(vatican news – gs)

25 August 2019, 12:18