Suche

Vatican News
Der Eucharistische Weltkongress finden vom 5.-12. September in Budapest statt Der Eucharistische Weltkongress finden vom 5.-12. September in Budapest statt 

Ungarn: Armen-Mahl leitet Eucharistischen Weltkongress ein

Am Vorabend des 52. Eucharistischen Weltkongresses hat am Samstagabend in allen ungarischen Diözesen eine Agape für insgesamt 5.000 bedürftige Menschen stattgefunden. In Budapest speiste der ungarische Primas Kardinal Péter Erdö Seite an Seite mit den Obdachlosen der Stadt.

Ringergulasch und den offiziellen Kuchen der Großveranstaltung kamen auf den gemeinsamen Tisch der Bedürftigen, religiösen Würdenträger und ungarischen Politiker am Samstagabend in Budapest. Insgesamt 600 Menschen nahmen an dem Essen auf dem Papst-Johannes-Paul-II-Platz teil, darunter neben Kardinal Erdö der ungarische Landwirtschaftsminister István Nagy, des Staatssekretärs für Verteidigung István Szabó und der Bischofs des Militärordinariats Tibor Berta.

In Budapest und den meisten ungarischen Diözesen wurden bedürftige Familien, ältere Menschen und Alleinstehende bewirtet. An der Organisation der Wohltätigkeitsveranstaltung waren Diözesen, Hilfsorganisationen und Orden aus ganz Ungarn beteiligt.

Abschlussgottesdienst am Sonntag mit dem Papst

In der ungarischen Hauptstadt startet an diesem Sonntag offiziell der 52. Eucharistische Weltkongress, zu dem am kommenden Sonntag auch Papst Franziskus zur Schlussmesse erwartet wird. Das Motto des von 5. bis 12. September stattfindenden Großereignisses bildet der Psalmvers „Alle meine Quellen sind in Dir“.

Zentraler Schauplatz des Kongresses ist das „Hungexpo“-Messegelände. Für die Kongressteilnehmer beginnt dort jeder Tag mit einem gemeinsamen Gebet und von Bischöfen aus aller Welt geleiteten Meditationen. Es folgen Katechesen zu Glaubensthemen, Gottesdienste und Arbeitsgruppen an den Nachmittagen. Ergänzt wird das Programm durch ein reiches Angebot u.a. an Ausstellungen, Konzerten und einem Familientag auf der Budapester Margareteninsel.

Schlusspunkte sind am 11. September eine Kerzenprozession vom Kossuthplatz vor dem Parlament über den breiten Boulevard der Andrassy-Straße zum Heldenplatz, wo der Papst tags darauf am 12. September den Abschlussgottesdienst feiert.

Heilige Eucharistie steht im Mittelpunkt

Die Weltkongresse sollen das Verständnis und die Verehrung des Sakraments der Heiligen Eucharistie in der Orts- und Weltkirche fördern und vertiefen. Budapest ist zum zweiten Mal nach 1938 Gastgeber des alle vier bis fünf Jahre stattfindenden katholischen Großtreffens.

(vatican news – pr)

 

05 September 2021, 11:51