Suche

Vatican News
Die Sant'Egidio-Gemeinschaft richtet in Rom immer wieder Friedensgespräche aus, hier im Bild (Mitte) Sant#Egidio-Gründer Andrea Riccardi Die Sant'Egidio-Gemeinschaft richtet in Rom immer wieder Friedensgespräche aus, hier im Bild (Mitte) Sant#Egidio-Gründer Andrea Riccardi 

Italien/Zentralafrika: Konfliktparteien berieten in Rom

Vertreter von Konfliktparteien in der Zentralafrikanischen Republik haben in den vergangenen Tagen in Rom über einen Versöhnungsprozess im Land beraten. Das teilte die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio am Donnerstag mit.

Demnach sprachen Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Religion insbesondere über den von Staatspräsident Faustin Archange Touadera angekündigten sogenannten Dialog der Republik. Die Beratungen fanden auf Einladung von Sant'Egidio von Montag bis Mittwoch im römischen Stadtteil Trastevere statt.

Ihre Vorschläge und Überlegungen fassten die Teilnehmer demnach in einer „Erklärung von Rom“ zusammen. Diese sei bereits der Regierung in der Hauptstadt Bangui und dem für die Organisation des Dialogs zuständigen Exekutivausschuss vorgelegt worden. Zu den Punkten gehört auch ein eindringlicher Appell an alle bewaffneten Gruppen im Land, ihre Waffen niederzulegen und einen endgültigen Waffenstillstand umzusetzen. Das gelte auch für jene, die sich in erster Linie selbst verteidigten.

Anhaltende Spannungen und immer wieder Kämpfe

Die Zentralafrikanische Republik leidet seit rund 15 Jahren unter immer wieder aufflammenden Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Diese identifizieren sich als islamisch und verlangen mehr Autonomie im Norden des Landes. In den vergangenen Jahren entwickelten sich teils Milizen mit unterschiedlichen Motiven und Zielen.

Katholische und muslimische Geistliche haben sich wiederholt für Dialog und Aussöhnung im Land eingesetzt. Bei einem Besuch in Bangui Ende 2015 warb auch Papst Franziskus darum. Das päpstliche Kinderkrankenhaus „Bambino Gesu“ in Rom unterstützt Gesundheitseinrichtungen in Bangui. Wie schon in Mosambik und Südsudan hilft die Gemeinschaft Sant'Egidio in Zentralafrika Vertretern von Konfliktparteien bei der Suche nach Friedenslösungen.

(kna/sant’egidio – pr)
 

30 September 2021, 15:34