Suche

Vatican News
Erzbischof Virgilio do Carmo da Silva von Dili Erzbischof Virgilio do Carmo da Silva von Dili 

Osttimor: Eröffnung der ersten katholischen Universität

Der Erzbischof von Dili hofft, dass die erste katholische Universität von Osttimor noch in diesem Jahr eröffnet wird, nachdem er mit Premierminister Taur Matan Ruak zusammengetroffen ist.

Der Erzbischof Dom Virgilio do Carmo da Silva von Dili traf Ruak am Freitag, einen Monat nachdem die Erzdiözese offiziell die Genehmigung zur Gründung der Katholischen Universität von Osttimor in dem mehrheitlich katholischen Land beantragt hatte.

Die Erzdiözese, die ihren Sitz in der Hauptstadt Dili hat, ist die einzige Erzdiözese in dem 1,2 Millionen Einwohner zählenden Land. In der ehemaligen portugiesischen Kolonie gibt es etwa 1 Million Katholiken.

Die Erzdiözese reichte am 16. Juli einen Antrag zur Gründung der Universität ein. Er wird nun vom Ministerium für Hochschulbildung und Kultur geprüft.

Noch in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen

Erzbischof Da Silva sagte, dass er und sein Team von der Erzdiözese während des Treffens über den abgeschlossenen staatlichen Prozess und die noch ausstehenden Schritte informiert wurden. Er äußerte die Hoffnung, dass „die Universität noch in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen kann“.

Kirchenvertreter sagten, dass sie die Universität bald nach Erteilung der Genehmigung in Betrieb nehmen können, indem sie das bisherige Katholische Institut für Bildung der Diözese aufwerten wollen. Dies Einrichtung wurde gegründet, als Osttimor noch unter indonesischer Herrschaft stand.

Erzbischof Da Silva erläuterte, dass der Plan für eine katholische Universität vor mehr als drei Jahrzehnten während der Zeit des ersten Bischofs von Dili, Carlos Filipe Ximenes Belo (1983-2002), begann. Sein Nachfolger Bischof Alberto Ricardo da Silva, der 2015 starb, setzte die Bemühungen fort. „Ich möchte seine Bemühungen jetzt fortsetzen“, sagte Erzbischof da Silva.

Premierminister Ruak dankte in einer Erklärung für die Initiative der Kirche und sagte, die Universität werde „der Regierung helfen, die Qualität der Hochschulbildung in Osttimor zu erhalten“.

Die Universität soll mit Fakultäten für Sozialwissenschaften, Pädagogik und Geisteswissenschaften beginnen. Im nächsten Jahr sollen zwei weitere Fakultäten für Gesundheit und Landwirtschaft eingerichtet werden. Rund 50 Pädagogen mit Master- und Doktortiteln haben sich für die neue Einrichtung gemeldet. Zunächst werde die Universität im Gebäude eines Gymnasiums am Stadtrand von Dili untergebracht sein, so die Verantwortlichen.

(ucan – mg)

16 August 2021, 12:05