Suche

Vatican News
Auch im Norden Athens wüten heftige Brände Auch im Norden Athens wüten heftige Brände 

Brände in Griechenland: Athens Erzbischof mahnt zu Maßnahmen gegen Klimawandel

Unter dem Eindruck der verheerenden Brände in Griechenland mahnt der orthodoxe Erzbischof Hieronymos II. von Athen zu deutlicheren Maßnahmen gegen den weltweiten Klimawandel.

„Wir müssen unsere eigene Verantwortung für die Umwelt, die uns der Schöpfer gegeben hat, bedenken und erkennen, dass die wirksame Reaktion auf den Klimawandel eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts für die Menschheit ist“, zitierte das Portal „Orthodox Times“ (Mittwoch) aus einer Botschaft des Oberhaupts der Kirche von Griechenland.

Er sei „zutiefst erschüttert“ über die Feuer, die zuletzt auch das Attika-Becken mit der Metropole Athen erreichten, erklärte der Erzbischof. Seine Gedanken seien bei all jenen, die in Angst vor den Flammen leben, und er bete dafür, dass es keine Todesopfer geben werde.

Besorgniserregende Lage

Griechenland leidet wie auch andere südeuropäische Staaten seit Tagen unter einer Hitzewelle mit Extremtemperaturen. In zahlreichen Regionen rund um das Mittelmeer gibt es derzeit große Wald- und Flächenbrände.

(kap - cs)

04 August 2021, 13:39