Suche

Vatican News
Indigene nach dem Fund der Massengräber in Kamloops, British Columbia Indigene nach dem Fund der Massengräber in Kamloops, British Columbia  ((c) Jennifer Gauthier 2021)

Kanada: Bistum Calgary will Indigene entschädigen

Mit Blick auf das Leid indigener Kinder in katholischen Internaten hat Bischof William McGrattan aus dem kanadischen Bistum Calgary finanzielle Unterstützung für Hinterbliebene angekündigt. Überlebenden und ihren Familien solle „ein finanzieller Betrag bereitgestellt werden, um sie im schwierigen Heilungsprozess der Wunden, die ihnen in den Internaten zugefügt wurden, zu unterstützen.“

Beträge dieser Zahlungen und ein detaillierter Aufarbeitungs- und Unterstützungsplan des Bistums soll demnach im September mitgeteilt werden. Dies gab Bischof McGrattan bekannt, nachdem er sich mit weiteren kanadischen Bischöfen sowie Bistumsmitarbeitern beraten hatte, wie der italienische Pressedienst SIR  Mitte Juli berichtete.

In der kanadischen Provinz Alberta gab es demnach 25 Internate in denen Indigene waren; vier davon wurden im Bistum Calgary von katholischen Orden betrieben. Das Bistum selbst war demnach nicht direkt für die Schulen verantwortlich.

„Zeichen des Bistums für Gerechtigkeit und Heilung“

 

Die finanzielle Entschädigung solle ein „Zeichen des Einsatzes des Bistums im laufenden Verfahren für Gerechtigkeit  und Heilung der indigenen Völker und Gemeinschaften“ im Land sein, hieß es.

Hintergrund

Die kanadischen Bischöfe haben bereits angefangen, Gelder für Entschädigungs-Zahlungen an Indigene zu sammeln. Der ständige Rat der Kanadischen Bischofskonferenz CCCB erklärte jüngst, mehrere Bischöfe hätten Vorschläge zu Spendensammlungen eingereicht.

In den vergangenen Wochen haben sich die kanadischen Bischöfe mehrfach zu Wort gemeldet, um ihre Solidarität und die Bereitschaft der Kirche auszudrücken, mit den sogenannten „First Nations“ bei der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit zusammenzuarbeiten. Eine Einladung an die politischen und religiösen Autoritäten Kanadas, sich „demütig auf einen Weg der Versöhnung und der Heilung einzulassen“, sprach auch Papst Franziskus beim Angelus am 6. Juni aus, nachdem der Fall der Internatsschule in Kamloops, British Columbia, bekannt geworden war. Papst Franziskus will sich zudem diesen Dezember im Vatikan mit Indigenen aus Kanada treffen.

(sir – sst)

26 Juli 2021, 12:15