Suche

Vatican News
Orthodoxes Kirchenkreuz vor Vollmond Orthodoxes Kirchenkreuz vor Vollmond  (AFP or licensors)

Russland: Noch 7.000 zerstörte Kirchen sind zu retten

In Russland gibt es nach kirchlichen Angaben noch mehrere tausend orthodoxe Kirchen und andere religiöse Objekte, die aus Ruinen rekonstruiert werden müssten. Die Bauten wurden in der Sowjetzeit zerstört, zweckentfremdet oder verfielen.

Das berichtet der Ökumene-Fachdienst der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) unter Berufung auf den Vorsitzenden des Expertenrats für kirchliche Kunst, Architektur und Restaurierung, Erzpriester Leonid Kalinin. Die russlandweit rund 7.000 Kirchen und Denkmäler der spirituellen Kultur müssten zunächst in ihrem derzeitigen Zustand erfasst werden. Aufnahmen mit Laser und modernen Scannern hätten bereits in mehreren Teilen des Landes begonnen.

(kna – gs)

05 Juni 2021, 10:34