Suche

Vatican News
In Reynosa leben Hunderte von Zentralamerikanern, die über die Grenze in die USA gelangen wollen, in Zelten In Reynosa leben Hunderte von Zentralamerikanern, die über die Grenze in die USA gelangen wollen, in Zelten 

Mexiko: Papst-Beileid nach Schüssen an der Grenze

Papst Franziskus betet für die Opfer von Gewalt in der mexikanischen Stadt Reynosa an der Grenze zu den USA. Bewaffnete haben dort am 19. Juni in eine Menschenmenge geschossen; dabei kamen mindestens 15 Menschen ums Leben.

Er bete für die unschuldigen Todesopfer und weise „solche ungerechtfertigte Gewalt entschieden zurück“. Das steht in einem Telegramm im Namen des Papstes, das an diesem Wochenende aus dem Vatikan an den Bischof von Matamoros in Mexiko, Eugenio Andrés Lira, geschickt wurde.

Die Hintergründe der Gewalt in Reynosa sind noch nicht geklärt. Da die Stadt eine wichtige Rolle im Drogenschmuggel aus Zentralamerika in den US-Bundesstaat Texas spielt, gehen einige von einer Auseinandersetzung im Drogenhändler-Milieu aus.

(vatican news – sk)
 

28 Juni 2021, 11:05