Suche

Vatican News
Ein Bild der Zerstörung im Gaza-Streifen Ein Bild der Zerstörung im Gaza-Streifen 

UNICEF zum Gaza-Konflikt: „Die Gewalt muss aufhören. Sofort.“

Seit dem 10. Mai sind 29 getötete Kinder zu beklagen, zwei von ihnen in Israel und 27 im Gazastreifen: diese traurige Statistik kommt unter Berufung auf die Nachrichtenlage an diesem Freitag vom Kinderhilfswerk UNICEF.

„Kein Ort ist sicher für die Kinder, solange der Konflikt weitergeht: alle Parteien müssen der Gewalt ein Ende setzen, und die Übergriffe gegen Kinder müssen aufhören. Sofort“, schreibt UNICEF in seiner Mitteilung.

In der Nacht auf Freitag hat die israelische Armee eine großangelegte Offensive auf den Gazastreifen gestartet, auf den der militärische Arm der Hamas mit 50 Raketen auf die Küstenstadte Ashdod und Ashkelon reagiert hat – auch nahe dem Ben-Guarion-Flughafen von Tel Aviv waren Einschläge zu verzeichnen. Jüngsten Berichten zufolge gab es im Gazastreifen 150 Opfer, darunter 27 Kinder und 11 Frauen. 600 Menschen seien verletzt worden. Seit Jahren waren die Spannungen im Gazastreifen nicht mehr derart eskaliert. 

(sir - cs)

14 Mai 2021, 12:42