Suche

Vatican News
Der anglikanische Primas Justin Welby von Canterbury Der anglikanische Primas Justin Welby von Canterbury 

Anglikaner geben Benin-Bronzen zurück

Die anglikanische Kirche von England hat angekündigt, zwei Benin-Bronzen an Nigeria zurückzugeben. Das bestätigte Lambeth Palace, der Londoner Amtssitz des anglikanischen Primas Justin Welby, gegenüber der Tageszeitung „The Standard“.

Derzeit dauerten die Gespräche über die Rückgabe der künstlerischen Artefakte, die ein anglikanischer Erzbischof vor vier Jahrzehnten als Geschenk erhalten hatte, noch an. Wahrscheinlicher neuer Standort der zwei Bronze-Büsten von Frauen aus dem Königreich Benin des 19. Jahrhunderts wird das geplante „Edo-Museum für westafrikanische Kunst“ in Benin-City im heutigen Nigeria.

Tausende von Bronze-Kunstwerken wurden 1897 von einer britischen Expedition im heutigen Nigeria geraubt; sie befinden sich heute in vielen westlichen Sammlungen und Museen, darunter in Berlin. Eine Debatte über ihre Rückgabe ist im Gang. Die zwei Büsten, die die Kirche von England an Nigeria zurückgeben will, stammen allerdings nicht aus diesem Raub.

(standard – sk)
 

10 April 2021, 11:22