Suche

Vatican News
Muttergottesdarstellung in Trujillo Muttergottesdarstellung in Trujillo 

Peru: Kritik an Muttergottes-Karikatur

Eine Karikatur der Jungfrau Maria, die im „El Diario di Lima” publiziert wurde, hat in Peru Debatten ausgelöst. Tausende Gläubige seien angesichts des Vorfalls „besorgt und entrüstet”. Das erklärte der Erzbischof von Trujillo, Miguel Cabrejos Vidarte, in einem Brief an den Verleger Gustavo Mohme.

„Geringschätzung oder Missbrauch, wie in diesem Fall, einer geliebten Ikone, die von Millionen Peruanern und Peruanerinnen geliebt und verehrt wird, verletzt das religiöse Gefühl des Volkes und bereitet einer intoleranten und aggressiven Gesellschaft den Boden“, betonte Erzbischof Cabrejos in seinem Schreiben.

Respekt vor dem Glauben

Der Erzbischof von Trujillo erinnerte zudem an die Religionsfreiheit und den Kodex der peruanischen Journalisten, in dem es unter Artikel fünf heißt: „Journalisten sind unabhängig von Religion und Glauben und auch, wenn sie sich als Agnostiker sehen, moralisch verpflichtet, bei ihrer Berufsausübung Gott und die Glaubensgrundsätze zu ehren. Es ist ihre Pflicht, den religiösen Glauben zu respektieren, auch wenn sie diesen nicht teilen.“

Erzbischof Cabrejos betonte zudem, dass Respekt und Achtung der Religionen sowie Toleranz das Zusammenleben aller erleichterten.

(vatican news – sst) 

16 März 2021, 13:59