Suche

Vatican News
Sloweniens Präsident Borut Pahor bei der Corona-Schutzimpfung Sloweniens Präsident Borut Pahor bei der Corona-Schutzimpfung 

Slowenien: Lockdown trifft auch Kirchen

In Slowenien bleiben die Kirchen wegen steigender Infektionszahlen an den Kar- und Ostertagen geschlossen. Die Regierung in Laibach gab am Wochenende für das ganze Land verschärfte Anti-Corona-Maßnahmen von 1. bis 12. April bekannt.

Ein Großteil des Handels sowie alle kulturellen und religiösen Einrichtungen müssen in diesem Zeitraum geschlossen bleiben. Schulen wechseln in den Fernunterricht. Mit Ausnahme des Ostersonntags müssen die Slowenen zudem in ihrer Wohnsitzgemeinde bleiben.

Die Regelungen umfassen ein gänzliches Verbot öffentlicher Gottesdienste von Gründonnerstag bis zum Weißen Sonntag, wie Kultusminister Vasko Simoniti laut dem Onlineportal der Kirchenzeitung „Druzina" (Montag) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Premier Janez Jansa und weiteren Kabinettsmitgliedern erklärte.

Simoniti kündigte ein Dekret an, wonach darüber hinaus alle religiösen Gebäude geschlossen bleiben müssten. Möglich bleibe nur individuelle seelsorgliche Begleitung von Menschen in Notsituationen.

(kap - sst)

29 März 2021, 10:52