Suche

Vatican News
Blick auf Jerusalem Blick auf Jerusalem 

Heiliges Land: Bischöfe planen Ökumene-Leitfaden für Seelsorge

Unter anderem sollen Pfarrer darin Antworten zum richtigen Verhalten während der Eucharistiefeier, der Sakramentenspendung im Notfall und der Feier von Ehen bei Partnern unterschiedlicher Konfession finden.

Klarheit und Transparenz des Handelns aktiviere trotz der Vielfalt der kirchlichen Traditionen im heiligen Land den Weg zur Einheit im Glauben, erklärten die katholischen Bischöfe des Heiligen Landes (Assemblee des Ordinaires Catholiques de Terre Sainte/AOCTS). „Willkürliche Interpretationen kanonischer Normen tragen nicht zum ökumenischen Dialog bei", hieß es in einer zu Wochenbeginn veröffentlichten Pressemitteilung nach der AOCTS-Frühjahrsvollversammlung, die am 2. und 3. März in Haifa sowie online durchgeführt wurde.

Bei dem Treffen billigten die Bischöfe pastorale ökumenische Richtlinien für die katholische Kirche des Heiligen Landes, die nach ihrer Approbation durch den Vatikan an die Priester übergeben werden sollen. 

Weitere Themen

Auf der Tagesordnung standen laut Mitteilung ferner Fragen zur Zukunft der katholischen Schulen im Heiligen Land sowie das von Papst Franziskus ausgerufene Aktionsjahr „Amoris laetitia" zu Ehe und Familie, das am 19. März beginnt. Die Bischöfe sprachen sich demnach für eine gut organisierte und prägnante Begleitung junger Menschen, verlobter Paare und junger Familien aus. Es sei „wichtig, dass Pfarrer, die zur Verfügung stehen, um Familien zu begleiten, von kompetenten Personen unterstützt werden, wenn nötig auf Humanwissenschaften zurückgreifen, und reife und engagierte Familien als glaubwürdige Zeugen einbeziehen".

(kap/kna - sst)

 

10 März 2021, 15:22