Suche

Vatican News
Papst Franziskus liegt das Schicksal indigener Völker am Herzen - hier bei einem Treffen am Rande der Amazoniensynode im Vatikan Papst Franziskus liegt das Schicksal indigener Völker am Herzen - hier bei einem Treffen am Rande der Amazoniensynode im Vatikan  (Vatican Media)

Argentinien: Kirche stellt sich hinter Protest gegen Bergbauprojekt

Die katholische Kirche in Argentinien hat sich in der Debatte um ein großes Bergbauprojekt in der Region Chubut hinter die protestierenden Gemeinden gestellt. Die Argentinische Bischofskonferenz erklärte am Dienstag (Ortszeit) ihre „absolute Unterstützung für die Bischöfe der Provinz Chubut“.

Zugleich forderten die Bischöfe im Heimatland von Papst Franziskus die verantwortlichen politischen Kräfte auf, den Akteuren der Zivilgesellschaft, der lokalen Bevölkerung und der Kirche zuzuhören.

Die Bischöfe verwiesen auf ein jüngstes wissenschaftliches Gutachten, das die sozialen und ökologischen Folgen des Bergbauprojekts negativ bewertet. Die örtliche Kirche hatte sich bereits mehrfach gegen die umstrittene Wiederbelebung des Bergbaus ausgesprochen. Sollte das Projekt zugelassen werden, könnten Siedlungen der indigenen Mapuche-Tehuelche-Gemeinden sowie deren Lebensgrundlage durch eine Vergiftung des Wassers zerstört werden, befürchten Menschenrechtsverteidiger. Ausländische Investoren vermuten in der Region unter anderem Eisenerz- und Kupfervorkommen.

(kap/kna - cs)

10 März 2021, 12:58