Suche

Vatican News
Die Christin Asia Bibi wurde 2010 der Blasphemie beschuldigt; 2018 wurde sie freigesprochen und konnte ins Ausland ausreisen Die Christin Asia Bibi wurde 2010 der Blasphemie beschuldigt; 2018 wurde sie freigesprochen und konnte ins Ausland ausreisen  (AFP or licensors)

Pakistan: Immer mehr Blasphemie-Beschuldigte

Immer mehr Menschen werden in Pakistan der Blasphemie beschuldigt. Im letzten Jahr lag ihre Zahl bei 200 Menschen, zwei Drittel davon waren Muslime. Das zeigen neue Daten eines „Zentrums für soziale Gerechtigkeit“.

Etwa 3,5 Prozent der Personen, die auf der Basis eines umstrittenen Gesetzes der Blasphemie beschuldigt wurden, waren im Jahr 2020 Christen. Mindestens 78 Personen wurden nach einer Anschuldigung der Blasphemie umgebracht.

Insgesamt wurden von 1987 bis Ende 2020 mindestens 1855 Menschen in Pakistan der Blasphemie beschuldigt. In der Statistik der pakistanischen Bundesstaten, in denen es zu Blasphemie-Anschuldigungen gekommen ist, steht der Punjab an erster Stelle. Im Jahr 1987, als die Beleidigung des islamischen Propheten Mohammed unter Strafe gestellt wurde, kam es in ganz Pakistan nur zu 19 Beschuldigungen.

(asianews – sk)
 

03 Februar 2021, 13:34