Suche

Vatican News
"Haus zu verkaufen" steht auf dem Schild in Arabisch. Christen im Irak prangern unterdessen unrechtmäßige Enteignungen an "Haus zu verkaufen" steht auf dem Schild in Arabisch. Christen im Irak prangern unterdessen unrechtmäßige Enteignungen an  (AFP or licensors)

Irak: Kommission geht illegalen Enteignungen nach

Dutzende Fällen wurden der Sonderkommission gemeldet, die der  schiitische Geistliche und Politiker Muqtada al Sadr eingerichtet hatte, damit Christen illegal enteigneter Besitz zurückgegeben wird. Das berichtete der Vizepräsident des irakischen Repräsentantenrats, Hassan al-Kaabi gegenüber örtlichen Medien, wie der vatikanische Fidesdienst berichtet.

Die Kommission habe zur Prüfung der Anzeigen unter anderem Ortsbegehungen in verschiedenen Regionen begonnen und Zeugenaussagen eingeholt, um unrechtmäßige Immobilien-Enteignungen von Christen aufzudecken. Hassan al-Kaabi betonte zugleich, es gehe der Kommission nicht nur darum, nicht nur Christen, sondern auch andere religiöse Minderheiten zu schützen.

Papst Franziskus hat für diesen März eine Irak-Reise angekündigt - wenn die Sicherheitslage und die Pandemie-Entwicklung dies zulassen.

(fides – sst) 

03 Februar 2021, 16:31