Suche

Vatican News
Davidstern über dem Eingang einer Synagoge im Stadtviertel Marais in Paris Davidstern über dem Eingang einer Synagoge im Stadtviertel Marais in Paris 

Frankreich: Kirche will sich stärker gegen Antisemitismus engagieren

Zum ersten Mal hat sich der Ständige Rat der Bischofskonferenz mit dem französischen Großrabbiner Haïm Korsia und dem Präsidenten des Rates jüdischer Einrichtungen in Frankreich, Francis Kalifat, getroffen.

Die Bischöfe übergaben ihren Gesprächspartnern am Montag in Paris eine Erklärung, in der sie sich zu einem stärkeren Engagement gegen Antisemitismus und Antijudaismus verpflichten. Ein dementsprechendes Engagement sei „die Aufgabe aller“, so die Erklärung. Der Text äußert Sorge darüber, dass in sozialen Netzwerken immer häufiger zur Gewalt gegen Juden in Frankreich aufgerufen wird.

Nach den jüngsten Daten aus dem Innenministerium ist die Zahl antisemitischer Episoden in Frankreich zwischen 2018 und 2019 von 541 auf 687 gestiegen. Das bedeutet einen Anstieg um 27 Prozent. Frankreich hat schon seit Jahren ein Problem mit wachsendem Antisemitismus; dazu gehörten auch brutale Terrorakte, die sich gezielt gegen Juden richteten.

(vatican news – sk)
 

02 Februar 2021, 10:06