Suche

Vatican News
Bibellektüre Bibellektüre  (©4Max - stock.adobe.com)

US-Ordensfrau leitet Catholic Theological Union

Die US-Dominikanerin und Neutestamentlerin Barbara E. Reid ist zur neuen Präsidentin der „Catholic Theological Union“ (CTU) in Chicago gewählt worden.

Die Grazer Katholisch-Theologische Fakultät hat der bekannten Vertreterin der sogenannten feministischen Exegese im Dezember 2019 die Ehrendoktor-Würde verliehen.

An der CTU war die 67-jährige Ordensfrau von 2009 bis 2018 bereits Vizepräsidentin und Studiendekanin, ab 1. Januar 2021 ist sie die erste Frau an der Spitze dieser 1968 im Geist des Zweiten Vatikanums gegründeten Institution. Die CTU ist eine der größten Graduate Schools für katholische Theologie in der englischsprachigen Welt. Derzeit absolvieren etwa 300 Personen an der CTU Master- und Doktoratsstudien, etwa ein Drittel kommen nicht aus den USA.

Feministischer Bibelkommentar

International auf sich aufmerksam gemacht hat Reid durch den von ihr initiierten und editierten „Wisdom Commentary“; das ist ein Kommentar der gesamten christlichen Bibel, der laut der Grazer Bibelwissenschaftlerin Irmtraud Fischer - sie war vor einem Jahr Laudatorin an der Uni Graz - einen „signifikanten Meilenstein in der Geschichte des Feminismus und des Bibelstudiums“ darstellt.

Der „Wisdom Commentary“ gilt als das weltweit größte Projekt theologischer Frauenforschung. Von den projektierten 58 Bänden ist bisher knapp die Hälfte erschienen, das Gesamtprojekt und einzelne Bände wurden in den USA mehrfach ausgezeichnet.

Bemerkenswert sei dabei ein völlig neues Konzept des klassischen Bibelkommentars, erklärte Fischer. Durch das Zusammenwirken namhafter Forscherinnen mit Nachwuchswissenschaftlerinnen aus aller Welt würden die Kommentare zur Bibel „polyphon und postkolonial“ angelegt, wissenschaftliche Fundierung verbinde sich mit Praxistauglichkeit etwa für Predigt oder Bibelrunden.

(kap – sk)
 

07 Dezember 2020, 11:46