Suche

Vatican News
Bischof Rubén Tierrablanca Gonzalez, O.F.M, Apostolischer Administrator von Istanbul, ist tot Bischof Rubén Tierrablanca Gonzalez, O.F.M, Apostolischer Administrator von Istanbul, ist tot 

Türkei: Vorsitzender der Bischofskonferenz stirbt an Covid-19

Der Apostolische Vikar von Istanbul, Bischof Rubén Tierrablanca González, ist am Dienstag an Covid-19 gestorben. Das teilte der Franziskanerorden mit, dem der aus Mexiko stammende 68jährige Bischof angehörte.

Tierrablanca wirkte seit 2003 in Istanbul, 2016 ernannte Papst Franziskus ihn zum Apostolischen Administrator am Bosporus, und 2018 wurde er zum Präsident der katholischen türkischen Bischofskonferenz gewählt. Der Franziskaner war mit einer schwer verlaufenden Corona-Infektion Anfang Dezember in die Universitätsklinik Koc in Istanbul eingeliefert worden, wo sich sein Zustand auch in Intensivbehandlung weiter verschlechterte.

Rubén Tierrablanca González stammte aus Cortazar in Zentralmexiko und trat 1970 bei den Franziskanern ein. Er studierte unter anderem in den USA und in Rom am Päpstlichen Bibelinstitut. 1978 empfing er die Priesterweihe. Vor seiner Entsendung nach Istanbul durch den Orden wirkte er in Rom als Studienrektor an der Päpstlichen Franziskaner-Universität Antonianum sowie an der Generalkurie der Franziskaner.

Noch im Februar 2020 nahm Tierrablanca an der Begegnung der katholischen Mittelmeer-Bischöfe in Bari teil, zu der auch Papst Franziskus anreiste.

(vatican news – gs)

23 Dezember 2020, 10:00