Suche

Vatican News
Im Bau: Impfzentrum in Garmisch-Partenkirchen Im Bau: Impfzentrum in Garmisch-Partenkirchen  (ANSA)

Irland: Bischöfe ermuntern zum Impfen

Die irischen Bischöfe ermuntern die Katholiken dazu, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Im gleichen Sinn haben sich schon die Bischöfe der USA, Englands, Kanadas und Hollands geäußert.

„Wenn ein ethisch akzeptablerer Impfstoff nicht gleich verfügbar ist, dann ist es moralisch erlaubt, auch einen Impfstoff zu nutzen, für den Zelllinien von Föten verwendet wurden, vor allem wenn – wie im Fall einer Pandemie – das Risiko für Leben und Gesundheit beträchtlich ist.“ Das steht in einer Stellungnahme der irischen Bischöfe.

„Einen Impfstoff zurückzuweisen, könnte zu einem beträchtlichen Verlust an Menschenleben, vor allem von älteren und schwachen Menschen, führen“, geben die Bischöfe zu bedenken. Die kirchliche Lehre kenne seit jeher einen Unterschied zwischen der direkten und der „materiellen“ Teilnahme an einem „unmoralischen Tun“.

„Wer entscheidet, sich mit einem Impfstoff impfen zu lassen, bei dessen Entwicklung Zelllinien von Föten eingesetzt wurden, stimmt deswegen noch keineswegs der Abtreibung zu.“

(vatican news – sk)
 

10 Dezember 2020, 15:41