Suche

Vatican News
Erzbischof Giovanni d'Aniello hat seinen Dienst als Nuntius in Russland aufgenommen Erzbischof Giovanni d'Aniello hat seinen Dienst als Nuntius in Russland aufgenommen 

Vatikan/Russland: Neuer Nuntius trifft Metropolit Hilarion

Der neue Apostolische Nuntius in Moskau, Erzbischof Giovanni d'Aniello, ist mit dem Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfejew), zusammengetroffen. Der Nuntius wurde von Hilarion am Sitz des Außenamts des Patriarchats empfangen, wie der Pro Oriente-Informationsdienst am Wochenende mitteilte.

Nuntius d'Aniello ist nicht nur für die Gestaltung der Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und der Russischen Föderation zuständig, sondern soll auch den ökumenischen Kontakt zwischen russisch-orthodoxer und römisch-katholischer Kirche fördern. Im Gespräch sei es um Fragen „von beiderseitigem Interesse“ gegangen, wie es im Anschluss hieß.

Unter Papst Benedikt XVI. (2005-2013) haben Russland und der Heilige Stuhl Ende 2009 volle diplomatische Beziehungen aufgenommen und 2010 offiziell Botschafter berufen. Zu einer Papstreise nach Russland ist es bisher allerdings noch nicht gekommen.

Grußbotschaft zum Dienstantritt

Erzbischof d'Aniello war am 1. Juni zum neuen Nuntius in Moskau ernannt worden. Coronabedingt konnte er aber erst vor wenigen Tagen seinen diplomatischen Dienst in der russischen Hauptstadt antreten. In einer ersten Grußbotschaft wandte sich der Nuntius an Patriarch Kyrill I. und an alle, mit denen er bei seiner Tätigkeit zusammenkommen wird. Die katholische Kirche in Russland lud er ein, im Sinn der jüngsten Enzyklika von Papst Franziskus am Aufbau einer wahren Geschwisterlichkeit mitzuarbeiten. Ebenso gedachte er aller, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu leiden haben.

Vor seiner Berufung nach Moskau war Erzbischof d'Aniello, der aus dem süditalienischen Kampanien stammt, Apostolischer Nuntius in Brasilien.

(kap/pro priente - cs)

02 November 2020, 12:03