Suche

Vatican News
Ein Demonstrant hält während der Proteste nach der Amtsenthebung von Präsident Martin Vizcarra in Lima eine Flagge. Ein Demonstrant hält während der Proteste nach der Amtsenthebung von Präsident Martin Vizcarra in Lima eine Flagge. 

Peru: „Jetzt ist Zeit, aufs Volk zu hören“

Es ist dringend notwendig, den Kampf gegen alle Formen der Korruption fortzusetzen. Mit diesen Worten appelliert die peruanische Bischofskonferenz an das Volk und die Behörden im Land. Die Parlamentarier sollten das politische Programm fortsetzen und dem Kalender der nächsten Präsidentschaftswahlen für 2021 folgen, nachdem der peruanische Kongress den Präsident Martín Vizcarra abgesetzt hat, heißt es in einer Note der Bischöfe.

Es gehe darum, das soziale Krebsgeschwür weiter aufzudecken, „das für immer geheilt werden muss“; deshalb dürften die Peruaner nicht aufhören, sich gegen Ungerechtigkeit einzusetzen. Das Engagement und die Verantwortung der Behörden müssten diesen Kampf für ein transparenteres und gerechteres Peru bekräftigen, schreiben die Bischöfe.

Die politische Spannung im Land sei stark angestiegen, in weniger als vier Jahren seien bereits drei Präsidenten im Amt gewesen, und die Corona-Pandemie habe 925.000 Infektionen mit 35.000 Todesopfern verzeichnet, erinnert die Bischofskonferenz in ihrer Mitteilung.

„Peru braucht die Anstrengung eines jeden von uns, um sich als Nation zu festigen“

„Peru braucht die Anstrengung eines jeden von uns, um sich als Nation zu festigen: Rechtsstaatlichkeit, Unabhängigkeit der Gewalten, Gerechtigkeit, Legalität, Freiheit, Regierung und demokratische Institutionen, Werte, ohne die der Aufbau einer Gesellschaft geschwächt oder zerstört wird. Es ist daher notwendig, wie oben erwähnt, die Abhaltung von Parlamentswahlen im kommenden April sowie die Übertragung der Regierungsgewalt im Juli 2021 sicherzustellen", heißt es in dem an Fides gesandten Dokument der Bischofskonferenz.

Der Text schließt mit einer Einladung zu einem Gebetstag für Frieden, Solidarität und Geschwisterlichkeit in jeder kirchlichen Jurisdiktion unter der Leitung jedes verantwortlichen Bischofs.

(fides - mg)

12 November 2020, 11:58