Suche

Vatican News
Orthodoxe Weihnachtsfeierlichkeit in Bethlehem am 6. Januar 2020 Orthodoxe Weihnachtsfeierlichkeit in Bethlehem am 6. Januar 2020   (ANSA)

Bethlehem: Pandemie schränkt Weihnachtsfeiern ein

Die Coronavirus-Pandemie wirkt sich auch auf das Advents- und Weihnachtsprogramm in Bethlehem aus. Feierlichkeiten sollen laut Agenturberichten in reduzierter Form und mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden, dafür aber Live übertragen werden. Die Bürger der Stadt sollen zudem mit Blick auf die Sicherheitsmaßnahmen geschult werden.

Über die reduzierte Form der Feiern informierte der Bürgermeister von Bethlehem, Anton Salman, laut einem Bericht der palästinensischen Nachrichtenagentur PNN. Statt wie in den Vorjahren mit zahlreichen Veranstaltungen über den Zeitraum von bis zu 60 Tagen werde in diesem Jahr das Feiern auf „die grundlegenden Aktivitäten" wie das Entzünden der Kerzen am Weihnachtsbaum, den Weihnachtsmarkt sowie das Protokoll für den Einzug der Patriarchen reduziert. Die Zahl der ausländischen Besucher zu Weihnachten soll eingeschränkt werden, ein vollständiges Besuchsverbot in Bethlehem werde es aber nicht geben. Wegen der Teilnehmerbeschränkung sollen die zentralen Veranstaltungen in Medien und Sozialen Netzwerken übertragen werden.

Weihnachten bleibt Fest der Hoffnung

Die anhaltende Pandemie zwinge für das kommende Weihnachten dazu, „ein Höchstmaß an Sicherheit und Prävention zu gewährleisten", so Salman. Weihnachten sei eine Botschaft der Hoffnung und des Lichts, dass es der Menschheit gelinge, die Covid-19-Pandemie zu überkommen und zu einem normalen Leben zurückzufinden, so der Bürgermeister von Bethlehem.

Schulung für Sicherheitsmaßnahmen

Gleichzeitig kündigte der Bürgermeister an, in einer gemeinsamen Kampagne mit dem Gesundheitsministerium die Bürger der Stadt für die Sicherheitsmaßnahmen zu schulen, etwa im Blick auf die Vermeidung von Menschenansammlungen. Eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit während der Feiertage wolle man dadurch vermeiden.

(kna - sst)

19 November 2020, 11:19