Suche

Vatican News
Russischer Friedenssoldat am Dienstag im mittelalterlichen Kloster Dadivank bei Kalbajar Russischer Friedenssoldat am Dienstag im mittelalterlichen Kloster Dadivank bei Kalbajar  (AFP or licensors)

Belgien: Bischöfe solidarisch mit Armeniern

Die belgischen Bischöfe erklären sich solidarisch mit den Christen in Armenien. In einer Botschaft zeigen sie sich bestürzt über die Todesopfer im Konflikt, den Armenien unlängst über Berg-Karabach mit Aserbaidschan ausgetragen hat.

Wohnungen, Krankenhäuser, Schulen und auch Kirchen seien bei dem Konflikt zerstört worden, schreiben die belgischen Bischöfe bedauernd. Doch zu den materiellen Schäden gesellten sich außerdem „spirituelle Wunden“.

Deutlich ist dem Brief aus Brüssel der Wunsch abzulesen, dass es jetzt nicht zu einem Exodus von Christen aus Armenien, dem ersten christlichen Staat der Geschichte, kommt. „Der Waffenstillstand und der kürzlich unterzeichnete Friedensvertrag sollten nicht nur ein Ende der Gewalt bedeuten, sondern auch die Möglichkeit in sich tragen, dass Christen weiter friedlich im Land ihrer Väter leben und dass ihre christliche Kultur respektiert wird.“

(vatican news – sk)

17 November 2020, 12:28