Suche

Vatican News
Kinder auf den Philippinen beten gemeinsam den Rosenkranz, Archivbild Kinder auf den Philippinen beten gemeinsam den Rosenkranz, Archivbild 

Kinder beten den Rosenkranz, um die Welt zu verändern

Papst Franziskus hat mit einem Tweet die Initiative unterstützt, die an diesem Sonntag und Montag auf Einladung von „Kirche in Not“ wieder zahlreiche Kinder im Rosenkranzgebet vereint sieht: „Heute und morgen beten eine Million Kinder auf der ganzen Welt den Rosenkranz. Beten wir mit Zuversicht täglich den #Rosenkranz. Er ist eine Waffe, die uns vor allen Übeln und Versuchungen schützt. #ChildrenPraying“, so der Papst über seinen Twitteraccount.

Papst Franziskus grüßte an diesem Sonntag die weltweite Initiative um Gebet für Frieden, Einheit und ein Ende der Corona-Pandemie, die auf Anregung von Kirche in Not zustande gekommen ist. Die Idee dazu stammt ursprünglich aus Venezuela, seit mehreren Jahren organisiert Kirche in Not seitdem den weltweiten Kinderrosenkranz.

Von Algerien bis Neuseeland, von Deutschland bis Japan: weltweit werden Kinder den Rosenkranz beten und die Muttergottes um Frieden, Einheit und ein Ende der Pandemie bitten. In den Intentionen wird auch um die Fürsprache Marias für die Sicherheit aller verfolgten Christen gebeten. Die Initiative findet zwischen Sonntag und Montag an allen Schulen statt, die ihre Teilnehme an dem Projekt zugesagt haben. Die Idee dazu stammt aus dem Jahr 2005 aus Venezuela; Papst Franziskus hatte bereits am vergangenen Sonntag beim Mittagsgebet seine Unterstützung und Freude an dem Projekt bekundet.

Institutionen in über 80 Ländern haben ihre Teilnahme an dem Projekt zugesichert, die der Eingebung einer Venezolanerin zu verdanken ist, die Kinder begleitete, während sie den Rosenkranz beteten. Sie erinnerte sich an ein Versprechen, das Pater Pio hinterlassen hatte: „Wenn eine Million Kinder zusammen den Rosenkranz beten, wird sich die Welt verändern.“ Die Geburtsstunde der Initiative, die auf Einladung des päpstlichen Hilfswerkes Kirche in Not in diesen Stunden stattfindet. Eine Teilnahme ist auch privat möglich. 

(vatican nwes - cs)

18 Oktober 2020, 14:11