Suche

Vatican News
Januar 2019: Bischof Paul Hinder bei der Einweihung einer Schule in den Vereinigten Arabischen Emiraten Januar 2019: Bischof Paul Hinder bei der Einweihung einer Schule in den Vereinigten Arabischen Emiraten 

Arabien-Bischof Hinder: „Fratelli tutti“ ist Botschaft nicht nur für Christen

Für die Kirche Arabiens und der Golfstaaten liegt der größte Wert der jüngsten Enzyklika von Papst Franziskus im Verweis auf das Dokument über die Geschwisterlichkeit aller Menschen, das der Papst im Februar 2019 in Abu Dhabi mit dem Imam von al-Azhar unterzeichnet hat. Das betonte der katholische Bischof für Arabien, Paul Hinder, gegenüber AsiaNews.

„Der Papst bezieht sich mehrfach auf sein Treffen mit Scheich al-Tayyib und betont die universale Geschwisterlichkeit,” stellt Hinder heraus. Zum ersten Mal beziehe sich ein Papst in einer Enzyklika also auf eine Ermutigung, die er von einem Nichtchristen erhalten hat: „Eine überraschende Tatsache, die die Muslime Arabiens mit Stolz erfüllen sollte", so sein Fazit.

„Es gibt keine Nation, die sich von dieser Enzyklika nicht angesprochen fühlen kann“

In seinem Lehrschreiben lege Franziskus eine vollständige Analyse der problematischen Situation unserer Zeit vor und lade zu einem globalen Umdenken ein. Er fordere nicht nur dazu auf, den aktuellen politischen und klimatischen Herausforderungen zu begegnen, sondern auch für mehr Gerechtigkeit auf der Welt einzutreten. Somit gebe es keine Nation, die sich von dieser Enzyklika nicht angesprochen fühlen könne, stellt der Schweizer Ordensgeistliche fest. Hinder betreut seit April 2020 auch das Apostolische Vikariat Nördliches Arabien, ist also für die gesamte Arabische Halbinsel zuständig.

Als besonders bedeutungsvoll erachtet er das von Papst Franziskus gebrauchte Bild vom Barmherzigen Samariter: „Ein Gleichnis, das nicht nur ein christliches Element darstellt, sondern ein Gleichnis ist, das jeder von uns verstehen und umsetzen kann.“ Ein Bild also, das – wie Hinder betont – nicht nur für Christen gelte, sondern für alle, die Antworten auf die sozialen Herausforderungen, Ungerechtigkeiten und Leiden unserer Zeit finden wollen.

(vatican news - skr)

 

08 Oktober 2020, 13:02