Suche

Vatican News
Indonesien: Gläubige, die einer Predigt zuhören Indonesien: Gläubige, die einer Predigt zuhören  (ANSA)

Indonesien: Prediger sollen Zertifikate bekommen

In Indonesien sollen bald Predigt-Zertifikate für alle sechs anerkannten Religionen ausgestellt werden. Das Religionsministerium des überwiegend muslimischen Landes will damit eine Wahrung der nationalen Grundsätze des Landes garantieren.

Die Zertifikate seien eine „Bestätigung“, sagte Kamaruddin Amin, Generaldirektor des Ministeriums für islamische Erziehung, gegenüber dem katholischen Nachrichtendienst Ucanews. Die Maßnahme sei zwar nicht bindend, ziele aber darauf ab, „die Fähigkeiten von Predigern zu verbessern“.

„Religiöse Führer in Indonesien müssen Predigten halten, die die Werte von Pancasila und interreligiöser Harmonie enthalten“, stimmte Pater Antonius Benny Susetyo, ehemaliger Sekretär der Dialogkommission der katholischen indonesischen Bischofskonferenz, gegenüber Ucanews dem Angebot zu.

Grundätze der Pancasila

Laut Angaben des Ministeriums sollen in diesem Jahr 8.200 Prediger aller sechs anerkannter Religionen an entsprechenden Kursen teilnehmen, in denen Grundsätze der so genannten „Pancasila“ vermittelt werden. Damit sind nationale Grundwerte des Vielvölkerstaates Indonesien wie der Glauben an einen Gott, nationale Einheit, Demokratie und Soziale Gerechtigkeit gemeint. Die Kurse richten sich an Vertreter der sechs anerkannten Religionen Islam, Buddhismus, Konfuzianismus, Katholizismus, Protestantismus und Hinduismus.

(ucanews – pr)
 

08 September 2020, 11:48