Suche

Vatican News
Demonstranten vor einer Kirche in Belarus Demonstranten vor einer Kirche in Belarus 

Weißrussland: Erzbischof wird Einreise verweigert

Behörden haben dem katholischen Minsker Erzbischof Tadeusz Kondrusiewicz Berichten nach die Rückkehr von Polen nach Belarus verweigert. Kondrusiewicz hatte sich mehrere Tage zu einem Arbeitsbesuch in Polen aufgehalten und wollte diesen Montag zurück reisen.

Am Grenzübergang Kuznica/Bruzgi hätten ihm die Grenzbeamten ohne Angabe von Gründen die Einreise verweigert, schrieb das offizielle weißrussische katholische Kirchenportal „catholic.by". Erzbischof Kondrusiewicz ist weißrussischer Staatsbürger. Mehrfach hat er die Gewalt der Polizei gegen friedliche Demonstranten verurteilt. Mit direkter Kritik an Präsident Alexander Lukaschenko hielt er sich jedoch stets zurück.


Am Sonntag war bei den katholischen Gottesdiensten in Weißrussland ein Hirtenbrief des Bischofs verlesen worden, in dem er zum Gebet und einem Ende der Gewalt aufrief. Der katholischen Kirche gehören etwa 10 bis 15 Prozent der 9,5 Millionen Weißrussen an. Die überwiegende Mehrheit der Bürger des Landes sind orthodoxe Christen.

(kna/kap -sst)

31 August 2020, 16:07