Suche

Vatican News
Großerzbischof Sviatoslav Schevchuk bei einer Audienz im Vatikan am 3. Juli 2018 Großerzbischof Sviatoslav Schevchuk bei einer Audienz im Vatikan am 3. Juli 2018 

Ukraine: Solidarität mit Weißrussland

Das Oberhaupt der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine, Großerzbischof Sviatoslav Schevchuk, hofft auf ein Ende der Gewalt in Weißrussland und Schutz vor externen Kräften, unter Bewahrung der Einheit und territorialen Integrität des Landes.

In einem Brief an den Vorsitzenden der weißrussischen Bischofskonferenz, Erzbischof Tadeusz Kondrusiewicz, sicherte Schevchuk seine Solidarität zu und rief zugleich seine Gläubigen zum täglichen Gebet für den Frieden in Weißrussland auf. „Wir glauben, dass Gott der Herr, der einzige Souverän der Geschichte der Menschheit ist und unsichtbar gegenwärtig ist in den Straßen und Plätzen Weißrusslands, um diesem leidenden Volk seine Nähe und Rettung zu erweisen“, so der Großerzbischof in dem Schreiben.

Derweil gehen die Proteste in dem Land weiter. Zehntausende Menschen zogen am Samstag in Minsk durch die Straßen. Präsident Lukaschenko hatte sich vergangenen Sonntag zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Die Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja reklamiert den Sieg allerdings für sich. Sie musste daraufhin nach Litauen ausreisen, von wo sie seitdem zu friedlichen Protesten aufruft.

1,4 der knapp 9 Millionen Einwohner des Landes sind katholisch, einige von ihnen gehören zur griechisch-katholischen Kirche, deren Oberhaupt Schevchuk ist.

(vatican news service – mc)

16 August 2020, 10:26