Suche

Vatican News
Krankenpfleger in Manila Krankenpfleger in Manila  (ANSA)

Philippinen: Caritas will Aufklärung staatlicher Korruption

Die Caritas der Philippinen fordert eine Aufklärung der massiven Korruption in der staatlichen Krankenversicherung PhilHealth. Die Krankenversicherung sei „durch und durch korrupt“, weil die Funktionäre egoistisch genug gewesen seien zu glauben, „sie könnten immer damit durchkommen“, sagte Caritas-Chef Bischof Jose Colin Bagaforo von Kidapawan dem asiatischen Pressedienst Ucanews am Freitag.

Der Whistleblower und frühere PhilHealth-Mitarbeiter Thorsson Montes Keith hatte jüngst erklärt, eine „Mafia“ aus führenden Funktionären der Krankenversicherung habe umgerechnet mehr als 254 Millionen Euro aus einem Fonds zur Armenversorgung während der Corona-Pandemie gestohlen. Staatspräsident Rodrigo Duterte ordnete eine Untersuchung an. Die 1995 gegründete Philippine Health Insurance ist eine universelle Krankenversicherung, die Steuerfreiheit genießt und dem Gesundheitsministerium untersteht. Das Unternehmen sieht sich seit langem Vorwürfen von Korruption, Veruntreuung und überteuerter Medikamentenpreise gegenüber. In einem jüngsten Skandal ging es um extrem überhöhte Preise für Corona-Tests. Nach Intervention der Opposition im Senat, der zweiten Parlamentskammer, senkte Philippine Health den Preis.

(kna/ucan – mg)

15 August 2020, 10:30