Suche

Vatican News
Der ermordete Pater Ricardo Cortéz in El Salvador Der ermordete Pater Ricardo Cortéz in El Salvador 

El Salvador: Rektor des Romero-Priesterseminars ermordet

Das Land El Salvador hat wieder einmal das unschuldige Blut eines „guten Hirten“ zu betrauern: am Freitag wurde Pater Ricardo Cortéz im Herzen des mittelamerikanischen Landes ermordet. Das Attentat fand just im Gedenkjahr zum 40. Jahrestag der Ermordung des Heiligen Óscar Arnulfo Romero statt.

Der ermordete Geistliche leitete in seiner Diözese Zacatecoluca das Priesterseminar, das dem heiligen Óscar Arnulfo Romero gewidmet ist. Pater Ricardo Cortéz war aber auch als Seelsorger in den Gemeinden tätig. Der Priester wurde angeblich am Freitagmorgen auf der Straße nach Tecoluca in San Vicente erschossen. Sein lebloser Körper wurde in der Nähe seines Fahrzeugs gefunden, das am Straßenrand stillstand. Die nationale Zivilpolizei und die Generalstaatsanwaltschaft führen derzeit Ermittlungen durch, aber der mutmaßliche Mord habe bisher keine Erklärung, so die Ermittler. Die Trauermesse und Totenwache finden an diesem Samstag, die Beerdigung am Sonntag statt.

Zum Nachhören

Es sei eine „abscheuliche“ Tat, ein „abscheuliches Verbrechen“, das ungeklärt bleibt. So bringt die Diözese Zacatecoluca von El Salvador zusammenfassend in einer Erklärung all ihre Trauer über die Nachricht vom Tod von Pater Ricardo Antonio Cortéz, Rektor des philosophischen Seminars „San Óscar Arnulfo Romero“ und Priester der Diözese Zacatecoluca im Herzen El Salvadors, zum Ausdruck.

Pater Ricardo, so liest man im Kommuniqué, sei ein guter, umgänglicher Mann gewesen, der in seine Gemeinschaft integriert war und sich der Ausbildung und dem Unterricht der Seminaristen sowie der Betreuung der Gläubigen, denen er folgte, widmete. Deshalb sei ein solches Verbrechen „unerklärlich“, heißt es in dem Schreiben des Bistums. Das unschuldige Blut eines „guten Priesters“ - so liest man weiter – „wurde wiederum in dem Land El Salvador ausgegossen“. Es handele sich um eine Tat, die „in diesem Märtyrerjahr“ stattfand, das an die vierzig Jahre seit der Ermordung von Erzbischof Óscar Arnulfo Romero, aber auch an den Jahrestag des Martyriums von Pater Cosme Spessotto und anderer Mitbrüder erinnert, so die Note des Bistums. Die Diözese danke denen, die an der Untersuchung mitarbeiten.

(vatican news – mg)

08 August 2020, 10:22