Suche

Vatican News
Henrique Soares da Costa + Henrique Soares da Costa + 

Brasilien: Bischof von Palmares an Covid gestorben

Bischof Henrique Soares da Costa ist am Wochenende im Alter von 57 Jahren an Covid gestorben. Er ist der dritte Bischof in Brasilien, der wegen des Coronavirus gestorben ist. Brasilien gehört nach den USA zu den am meisten vom Virus betroffenen Ländern der Welt. Mehr als zwei Millionen Menschen in dem südamerikanischen Land sind infiziert; bisher gab es über 78.000 Todesfälle.

Bischof Soares da Costa war seit dem 4. Juli auf der Intensivstation des Krankenhauses „Memorial San José“ in Recife untergebracht. Seinen Tod wurde von der Brasilianischen Bischofskonferenz (CNBB) bekannt gegeben.

Philosoph und Journalist

Sein Gesundheitszustand hatte sich in den letzten Tagen verschlechtert. Am 16. Juli wurde er intubiert, nachdem bei ihm Covid-19 diagnostiziert worden war. Seit Anfang der Woche hatte sich die Diözese Palmares über soziale Medien und das Internet zum Gebet versammelt. Bischof Soares da Costa wurde 1963 in Panado im Bundesstaat Alagoas geboren. Er studierte Philosophie an der Bundesuniversität von Alagoas (Ufal) und anschließend Dogmatische Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. 1992 wurde er zum Priester geweiht und nach verschiedenen Einsätzen 2009 von Benedikt XVI. zum Weihbischof von Aracaju ernannt. Im Jahr 2014 wurde er Bischof von Palmares. Er war Kolumnist und Redakteur in verschiedenen katholischen Lokalzeitungen, Moderator einer Radiosendung und war unter anderem Vorsitzender der Pastoralkommission für Bildung und Kultur der kirchlichen Region Nord-Ost 2.

Drei tote Bischöfe wegen Covid-19 in Brasilien

Bischofs Soares da Costa ist der dritte brasilianische Prälat, der an Covid-19 starb, nach Monsignore Aldo Pagotto, emeritierter Erzbischof von Paraiba, der bereits an Krebs erkrankt war und am 14. April verstarb. Vor ihm starb Pedro Ercílio Simon, emeritierter Erzbischof des Passo Fundo, am 1. Juni im Alter von 78 Jahren. Brasilien ist das Land mit der zweithöchsten Corona-Infektionsrate der Welt, mit rund 2,1 Millionen Infektionen und bisher mindestens 78.772 Todesfällen insgesamt.

(vatican news – mg)

20 Juli 2020, 09:56