Suche

Vatican News
Anti-Rassismus-Demonstranten in Houston Anti-Rassismus-Demonstranten in Houston  (AFP or licensors)

Afrika: Kirchen verurteilen Rassismus in den USA

Der Verband afrikanischer Kirchen, kurz Ceta, hat Ungerechtigkeit und Rassismus in den USA scharf verurteilt. In einer Erklärung beklagt er den „brutalen Mord an George Floyd und vielen anderen durch Personen, die eigentlich für die Einhaltung von Recht und Ordnung zuständig sind“.

Jeder Mensch habe „als Bild und Gleichnis Gottes“ eine Würde, die unbedingt respektiert werden müsse, so Ceta. Der Verband erklärt sich „mit allen Völkern der USA in ihrem Kampf um Gerechtigkeit für alle“ solidarisch. Es sei sehr bedauerlich, dass es „so viele Jahre nach Abschaffung der Sklaverei“ in den Staaten noch „systematischen Rassismus und soziales Ungleichgewicht“ gebe.

Ceta ist nach eigener Darstellung „der wichtigste Dachverband protestantischer, anglikanischer, orthodoxer und einheimischer Kirchen in Afrika“; er gehört zum weltweiten ökumenischen Netzwerk. Die katholische Kirche gehört Ceta nicht direkt an; sie kann sich aber über nationale Kirchenräte, in denen sie Mitglied ist, auch in Ceta einbringen.

(ceta/vatican news – sk)
 

10 Juni 2020, 13:35