Suche

Vatican News
Der neue Erzbischof von Genua, Marco Tasca OFMconv Der neue Erzbischof von Genua, Marco Tasca OFMconv 

Italien: Franziskaner wird neuer Erzbischof von Genua

Eine italienische Schlüsseldiözese wird neu besetzt: Wie der Vatikan an diesem Freitag bekannt gegeben hat, hat Papst Franziskus den Rücktritt des Erzbischofs von Genua, Kardinal Angelo Bagnasco, angenommen. Zum neuen Erzbischof hat er den Franziskanerminoriten Marco Tasca bestimmt.

Tasca war von 2007 bis 2019 Generalminister der Minoriten (OFMconv), bevor er durch den Argentinier Carlos Trovarelli abgelöst wurde. Bereits mit 11 Jahren kam Marco Tasca (Jahrgang 1957) in das Minoritenseminar von Camposampiero in der Provinz von Padua. 1981 hat er nach seinem Noviziat die ewigen Gelübde abgelegt. 1983 wurde er nach seinem Theologie-Studium zum Priester geweiht, anschließend hat er seine Studien an der Päpstlichen Salesianeruniversität in den Fächern Psychologie und Pastoral fortgesetzt.

Innerhalb der Minoriten hat er, neben seinen Lehrtätigkeiten, zahlreiche herausragende Aufgaben übernommen. So leitete er von 2001 bis 2005 das Konvent der Antonianischen Heiligtümer in Camposampiero, war von 2005 bis 2007 Provinzialminister der Provinz von Padua und Generalminister von 2007 bis 2019. Mehrfach war er zum Präsidenten der Konferenz der franziskanischen Generalminister und der franziskanischen Familien gewählt worden. Innerhalb der Ordensoberenkonferenz leitete er von 2013 bis 2019 die juristische Kommission und hat als Vertreter der Ordensleute an drei Synoden im Vatikan teilgenommen.  

Der scheidende Erzbischof von Genua, Kardinal Angelo Bagnasco, ist Präsident des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen CCEE und war von 2007 bis 2017 Präsident der italienischen Bischofskonferenz.

(vatican news - cs)

08 Mai 2020, 12:03