Suche

Vatican News
Kyrill I., Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, leitet diesen Freitag eine Prozession in Moskau, um ein Ende der Corona-Pandemie zu erwirken (Archivbild) Kyrill I., Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, leitet diesen Freitag eine Prozession in Moskau, um ein Ende der Corona-Pandemie zu erwirken (Archivbild)  (AFP or licensors)

Russland: Patriarch Kyrill leitet Prozession gegen Corona

Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche will diesen Freitagnachmittag eine – auf ein Minimum reduzierte - Prozession in Moskau anführen, um ein Ende der Corona-Pandemie zu erbitten.

 

Die Prozession mit einer Ikone der Gottesmutter, die schon der Heilige Seraphim von Sarow besonders verehrte, beginnt nach Angaben des Außenamts der russisch-orthodoxen Kirche um 16 Uhr in der Residenz Kyrills und führt zur Kathedrale im Bezirk Elchovo, wo der Patriarch ab 18 Uhr das Gebet gegen die Corona-Pandemie leitet. Die Gläubigen wurden aufgerufen, während der Prozession in ihren Wohnungen zu bleiben und gemeinsam zu beten.

Auch das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, hat bereits mehrfach Gebete für ein Ende der Corona-Pandemie geleitet. So initiierte er etwa ein weltweites ökumenisches Vaterunsergebet, das aus dem apostolischen Palast im Vatikan per Video übertragen wurde und spendete erstmals seinen Sondersegen "Urbi et Orbi" jenseits von Ostern und Weihnachten auf einem menschenleeren Petersplatz.

(or - sst)



03 April 2020, 10:00