Suche

Vatican News
Bildnis der Mutter Teresa von Kalkutta. Sie wurde 2016 von Papst Franziskus heilig gesprochen. Bildnis der Mutter Teresa von Kalkutta. Sie wurde 2016 von Papst Franziskus heilig gesprochen.  

Großbritannien/Indien: Ordensfrau stirbt am Corona-Virus

Eine indische Ordensfrau der Missionarinnen der Nächstenliebe ist aufgrund des Corona-Virus in Großbritannien verstorben. Das gab die Zentrale des Ordens im indischen Kalkutta bekannt. Die Missionarinnen der Nächstenliebe gehen auf die Heilige Mutter Teresa zurück.


Die aus dem ostindischen Bundesstaat Jharkhand stammende Schwester war aus ihrem Heimatland nach Großbritannien geschickt worden, wo sie zuletzt mit Armen und Obdachlosen in der Stadt Swansea arbeitete. Offenbar habe sich Schwester Sienna dort bei der Essensausgabe an infizierte Bedürftige mit dem Virus angesteckt. Aufgrund von Komplikationen infolge der Erkrankung sei die 73-Jährige ins lokale Krankenhaus eingeliefert worden, wo sie am 1. April gestorben sei. 

Angesteckt beim Einsatz für die Ärmsten

Schwester Sienna wirkte 50 Jahre lang für den Orden und ist die erste Mutter Teresa-Schwester, die am Corona-Virus gestorben ist. Die gesamte Ordensgemeinschaft der Schwestern in Swansea sei infiziert und unter Quarantäne gestellt worden, gaben die Missionarinnen der Nächstenliebe weiter bekannt. Eine der Ordensfrauen schwebe in Lebensgefahr. Auch im französischen Paris sei die Gemeinschaft der Mutter Teresa-Schwestern nach Auftreten von mehreren Lungenentzündungen isoliert worden.

(asianews – pr)
 

06 April 2020, 11:41