Vatican News
Hindus stehen Schlange vor einem Tempel in Guwahati Hindus stehen Schlange vor einem Tempel in Guwahati  (ANSA)

Indien: Kirche muss wegen Hindu-Extremismus Jugendtag absagen

Wegen der politischen Lage in Indien kann der katholische Asiatische Jugendtag (AYD) nicht wie geplant dort stattfinden. „Wir hatten gehofft, dass es 2019 einen Regierungswechsel gäbe; die gegenwärtige Situation sieht nicht gut aus", sagte Jugendbischof Nazarene Soosai dem asiatischen Pressedienst Ucanews am Montag.

Nach Beratungen mit den höchsten Behörden habe man beschlossen, die Veranstaltung im Oktober 2021 abzusagen. Offiziell werde die Absage im Februar dem Asia Youth Desk der Föderation asiatischer Bischofskonferenzen (FABC) als Veranstalterin mitgeteilt.

Bei den Parlamentswahlen 2019 gewann die hindu-nationalistische Indische Volkspartei (BJP) von Premierminister Narendra Modi eine zweite fünfjährige Amtszeit. Unter Modi hat im mehrheitlich hinduistischen Indien die Diskriminierung religiöser Minderheiten und Gewalt an Nicht-Hindus sprunghaft zugenommen. Die BJP gilt als politischer Arm extremistischer Hindu-Gruppen.

(kna – gs)

06 Januar 2020, 16:38