Vatican News
Bischof Celestino Aos Braco am Petersplatz Bischof Celestino Aos Braco am Petersplatz   (AFP or licensors)

Chile: Demonstranten stören Gottesdienst von neuem Erzbischof

In Chile haben am Wochenende Demonstranten den Gottesdienst zur Amtseinführung des neuen Erzbischofs von Santiago, Celestino Aos Braco, mit Tränengas gestört. Gottesdienstbesucher wurden keine verletzt, wie lokale Medien berichteten. Zwei Tatverdächtige wurden verhaftet.

Die Demonstranten kritisierten unter anderem die Anwesenheit von Kardinal Ricardo Ezzati. Diesem wird vorgeworfen, während seiner Zeit als Erzbischof der chilenischen Hauptstadt Missbrauchsfälle vertuscht zu haben.

Missbrauchsskandal in Chile

Für die von einem Missbrauchsskandal erschütterte Kirche in Chile hatte Papst Franziskus Ende Dezember zwei neue Erzbischöfe ernannt. Der Kapuziner Celestino Aos Braco war seit dem vergangenen März Übergangsleiter der des Hauptstadtbistums. Das Erzbistum Puerto Montt in Südchile wird künftig Luis Fernando Ramos Perez leiten. Er war bisher Verwalter im Bistum Rancagua.

Wegen des Missbrauchsskandals hatten im Mai 2018 von 31 amtierenden Bischöfen des Landes 29 ihren Rücktritt angeboten.

(kna – mt)

13 Januar 2020, 10:11