Suche

Vatican News
Mond in Malaysien Mond in Malaysien  (AFP or licensors)

Malaysia: Erster Bundesstaat macht Heiligen Abend zum Feiertag

Als erster malaysischer Bundesstaat hat Sabah den Heiligen Abend zum zusätzlichen Feiertag erklärt. Bislang galt in dem Staat auf Borneo nur der Christtag am 25. Dezember als Feiertag.

Mit dieser Entscheidung habe Regierungschef Mohd Shafie Apdal Weihnachten die gleiche Bedeutung wie dem chinesischen Neujahrsfest und dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan zugemessen, die in ganz Malaysia mit zwei offiziellen Feiertagen begangen werden, berichtete der asiatische Pressedienst „Ucanews" am Montag.

„Das ist der Beleg, dass wir alle Kulturen und Religionen achten und die Harmonie in Sabah fortsetzen wollen", zitierte Ucanews den Muslim Shafie. Harmonie sei „der Schlüssel zur Entwicklung und zum Fortschritt unseres Landes".

Für Christen im mehrheitlich islamischen Malaysia ist das Begehen der religiösen Feiertage Weihnachten, Karfreitag und Ostern oft ein problematisches Unterfangen. Die Zunahme des islamischen Konservatismus in dem südostasiatischen Land haben zu einer christenfeindlichen Rhetorik geführt, die bei christlichen Feiern zu Zurückhaltung zwingt.

(kna – gs)

17 Dezember 2019, 13:37