Suche

Vatican News
Heiligtum der Jungfrau von Guadalupe, Patronin von Mexiko, Lateinamerika und ganz Amerika, der Philippinen, der indigenen Völker sowie auch der Ungeborenen Heiligtum der Jungfrau von Guadalupe, Patronin von Mexiko, Lateinamerika und ganz Amerika, der Philippinen, der indigenen Völker sowie auch der Ungeborenen  (Caroline Dreier)

Lateinamerika: Gebet für den Kontinent

Der lateinamerikanische Bischofsrat CELAM hat für Donnerstag, dem Fest der „Jungfrau von Guadalupe", zu einem „kontinentalen Gebet für den Frieden“ eingeladen. Der Papst feiert anlässlich des Festes eine Messe im Petersdom.

Gebet für Frieden und Gerechtigkeit

Bei Rosenkranzgebeten, Wortgottesdiensten und Eucharistiefeiern könne man „die Schmerzen und Freuden der Völker La teinamerikas und der Karibik“ der Fürsprache der Gottesmutter anvertrauen, heißt es laut römischem Pressedienst Fides vom Mittwoch in einer CELAM-Mitteilung. Der Bischofsrat schlägt in diesem Zusammenhang auch vor, Fotos oder Videos von den Gebeten und Gottesdiensten für den Frieden in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag „#AmericaLatinaRezaPorLaPaz“ zu teilen. 


Der Sprecher der Kolumbianischen Bischofskonferenz, Jaime Marenco, erklärte, dass es das Ziel der Initiative sei, die Menschen in der Notwendigkeit und Wichtigkeit der Fürsprache Marias für den Aufbau von Frieden und Gerechtigkeit im Land zu bestärken.



Hochverehrte Patronin

Die „Guadalupana“ ist Patronin von Mexiko, Lateinamerika und ganz Amerika, der Philippinen, der indigenen Völker sowie auch der Ungeborenen, und wird bis heute ungebrochen und sogar über die konfessionellen Grenzen hinaus hochverehrt. Am Hauptschauplatz, der Guadalupe-Basilika in Mexiko-Stadt, berichteten die Behörden von zwischen vier und sechs Millionen angekommenen Pilgern allein am Dienstag und Mittwoch; bis zum eigentlichen Feiertag am Donnerstag könnte laut dem Onlineportal „El Universal“ der im Vorjahr erreichte Rekord von über zehn Millionen Gläubigen erneut erreicht werden.



Papstmesse im Petersdom

Am 12. Dezember wird auch Papst Franziskus um 18 Uhr im Petersdom im Vatikan einen Gottesdienst feiern, an der Vertreter der verschiedenen lateinamerikanischen Länder teilnehmen werden. In Wien wird die Votivkirche am Donnerstagabend erneut zum Treffpunkt der in der Bundeshauptstadt lebenden Lateinamerikaner. Der mexikanische Priester Jorge Francisco Curiel leitet als Hauptzelebrant um 18.30 Uhr einen Gottesdienst in spanischer Sprache vor dem heuer frisch renovierten Guadalupe-Altar im rechten Seitenschiff der Ringstraßen-Kirche.

(fides/kap – pr)

11 Dezember 2019, 16:15