Vatican News
Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo 

Indonesien: Keine Kenntnis von Bericht über Missbrauch

Der Vorsitzende der Indonesischen Bischofskonferenz, Kardinal Ignatius Suharyo, hat nach eigenen Angaben keine Kenntnis von einem jüngst veröffentlichten Bericht über Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche in Indonesien.

„Ich als Erzbischof der Erzdiözese Jakarta und als Vorsitzender der Bischofskonferenz habe nie einen solchen Bericht erhalten“, sagte Kardinal Suharyo der „Jakarta Post“ am Donnerstag. Zudem sagte Suharyo, sexuelle Missbrauchsfälle sollten aus seiner Sicht nicht öffentlich gemacht werden. „Das ist Teil pastoraler Vertraulichkeit.“

Sekretär der Kommission für Seminaristen bestätigte Bericht

Das Wochenmagazin „Warta Minggu“ der katholischen Gemeinde Tomang in West-Jakarta hatte vor zwei Wochen berichtet, dass mindestens 21 Seminaristen, 20 Ordensfrauen und 15 Laien von 33 Priestern und 23 Laien missbraucht worden seien. Pater Joseph Kristanto, Sekretär der Kommission für Seminaristen der Indonesischen Bischofskonferenz, bestätigte den Bericht gegenüber dem asiatischen katholischen Pressedienst Ucanews.

Mit einem Bevölkerungsanteil von 2,9 Prozent sind Katholiken im mehrheitlich islamischen Indonesien eine Minderheit.

(kap – pr)

26 Dezember 2019, 15:57