Suche

Vatican News
Vizepräsidentin Leni Robredo spricht über neue Pläne zur Bekämpfung des illegalen Drogenhandels Vizepräsidentin Leni Robredo spricht über neue Pläne zur Bekämpfung des illegalen Drogenhandels  (ANSA)

Philippinen: Oppositionsführerin will „sinnlose Morde“ beenden

Im Kampf gegen Drogennetzwerke will die philippinische Oppositionsführerin Leni Robredo eine neue Strategie lancieren. Es sei Zeit, die „sinnlosen Morde“, die nur die Ärmsten treffen, zu beenden, sagte sie vergangene Woche.

Bei ihrem ersten Treffen als Leiterin der Arbeitsgruppe zum Thema Rauschgift betonte Robredo, die Strategie solle sich um öffentliche Gesundheit ebenso wie um Verbrechen und Gerechtigkeit drehen. Die unter dem Namen „Oplan Tokhang“ bekannten Polizeieinsätze müssten „dem Gesetz konform und auf Beweise gestützt“ durchgeführt werden.

Robredo ist eine politische Rivalin des amtierenden Präsidenten Rodrigo Duterte. Die Leiterin der Opposition hatte schon seit Längerem das „Vorzeigeprojekt“ Dutertes, den Kampf gegen Drogenhandel, kritisiert. Tausende Arme seien erschossen worden, ohne dass große Drogennetzwerke dadurch aufgedeckt worden seien, sagte sie.

(reuters – isc)

12 November 2019, 13:43