Suche

Vatican News
Nigeria Nigeria  (AFP or licensors)

Nigeria: Erneut Priester im Bundesstaat Enugu entführt

Eine weitere Entführung eines katholischen Priesters in Nigeria: Es handelt sich diesmal um Pater Theophilus Ndulue, der am Freitagabend in der Nähe seiner Gemeinde in Ezeagu im zentral-südlichen Bundesstaat Enugu von einer Gruppe bewaffneter Männer entführt wurde.

Die örtliche Polizei und der Sprecher der Diözese Enugu, Pater Benjamin Achi, bestätigten den Vorfall am Samstagmorgen gegenüber der nigerianischen Zeitung „The Punch“, weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Die Entführung erfolgt etwas mehr als zwei Wochen nach der Entführung von Pater Arinze Madu, Vizerektor des Seminars „Königin der Apostel“ in Imezi-Owa im gleichen nigerianischen Bundesstaat Enugu. Der Priester wurde kurz darauf freigelassen.

Mit Pater Ndulue ist die Zahl der in Nigeria entführten katholischen Priester in weniger als acht Monaten auf acht gestiegen. Zwei von ihnen wurden getötet. Die katholische Kirche in Nigeria wird seit längerer Zeit von Verbrecherbanden angegriffen, auch im Süden des Landes. Die Entführungen haben den Zweck, Lösegelde zu fordern. Es gehe also vorwiegend um ökonomische und weniger um religiöse bedingte Angriffe.

(vatican news – mg)

16 November 2019, 12:50