Suche

Vatican News
Flut in Venedig Flut in Venedig  (ANSA)

Italien: Kirche hilft nach Überflutungen in Venedig

Die Kirche von Venedig hilft den Flutopfern der italienischen Lagunenstadt. Sie unterstützt vor allem Alte, Arme und Menschen, die ihre Häuser aufgrund des Notstands verlassen mussten. Auch Kirchen sind durch das Hochwasser beschädigt worden.

Schwere Niederschläge hatten Venedig in der vergangenen Woche mehrmals großflächig überflutet. Das Hochwasser vertrieb viele Menschen und machte Häuser und Geschäfte unzugänglich. In der Nacht auf Mittwoch starben zwei Menschen an den Folgen der Flut. Die Markusbasilika, Kathedrale des Patriarchen von Venedig, wurde überschwemmt, ebenso viele andere historische Kirchen in der Unesco-Welterbe-Stadt.

Die lokale Caritas arbeite mit den Sozialdiensten in Venedig zusammen, um den Betroffenen schnelle Hilfe zu leisten und Häuser abzusichern, gab die Ortskirche bekannt. Die Betroffenen würden in Notunterkünften untergebracht und mit dem Nötigsten versorgt. Der Patriarch der Lagunenstadt, Francesco Moraglia, gab finanzielle Nothilfemittel der Diözese für Familien frei. In einem Brief dankte er den vielen jungen Freiwilligen, die bei den Hilfs- und Aufräumarbeiten ihren Einsatz zeigen.

(vatican news – pr)

18 November 2019, 13:26