Suche

Vatican News
Nigerias Sicherheitsbehörden haben das Problem kaum im Griff Nigerias Sicherheitsbehörden haben das Problem kaum im Griff  (AFP or licensors)

Nigeria: Wieder ein Priester entführt

Im Süden des Landes ist ein Priester entführt worden. Bereits vor zwei Monaten war in Enugu, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, ein Kirchenmann ermordet worden.

Eine Gruppe bewaffneter Männer habe den Vizerektor des Priesterseminars von Imezi-Owa am Eingang seiner Arbeitsstätte in der Stadt Enugu am 28. Oktober entführt, berichtet der vatikanische Fides-Dienst. Die Polizei sei den Entführern auf der Spur, die sich in einem nahen Wald versteckt hätten.

Ein Sprecher der Diözese bezeichnete die Tat als „schrecklich“, erst ein paar Wochen zuvor sei ein anderer Priester der Diözese Enugu ermordet worden, im März zudem ein weiterer Kirchenmann. Darüber hinaus wurde im März der leblose Körper eines weiteren zuvor entführten Kirchenmannes im westlichen Umland der Hauptstadt gefunden.

Die Sicherheitslage in Nigeria ist laut Angaben der nigerianischen Bischofskonferenz derzeit äußerst prekär, es gebe zahlreiche Entführungen und Massaker von Zivilisten in verschiedenen Landesteilen.

(fides – pr)

31 Oktober 2019, 10:42