Cerca

Vatican News
Lehrerinnen und Schülerinnen von Schulen in Amman am 6. Oktober Lehrerinnen und Schülerinnen von Schulen in Amman am 6. Oktober 

150 Jahre katholische Schulen in Jordanien

Unter der Schirmherrschaft von Jordaniens Vizeministerpräsident Rajaj Muascher haben die Schulen des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem in Jordanien am Samstagabend ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert.

Zu der Feier kamen unter anderen der Nuntius in Jordanien und dem Irak, Erzbischof Alberto Ortega Martin, der Patriarchalvikar für Jordanien, Bischof William Schomali, sowie der emeritierte Patriarch von Jerusalem, Erzbischof Fouad Twal.

Der Generaldirektor der Schulen, Wissam Mansour, verwies auf die Erfolge, die die katholischen Bildungseinrichtungen seit ihrer ersten Gründung 1869 im jordanischen Salt für das Land gebracht hätten. Die heute 25 Schulen und 18 Kindergärten stünden im Dienst von 11.000 christlichen und muslimischen Kindern.

“ Inmitten einer Ära der Dunkelheit und Unwissenheit ”

Mit ihrem Engagement für die schulische Bildung habe sich das Patriarchat „inmitten einer Ära der Dunkelheit und Unwissenheit“ dafür eingesetzt, Analphabetismus zu bekämpfen und die Werte der arabischen Beduinen und des christlichen Glaubens zu festigen, betonte Mansour.

(kna – sk)
 

06 Oktober 2019, 11:37