Cerca

Vatican News
Trauernde zünden Kerzen an vor der St. Sebastian Kirche, einer der Ziele der Ostersonntagsattentate. Trauernde zünden Kerzen an vor der St. Sebastian Kirche, einer der Ziele der Ostersonntagsattentate. 

Ungarn: Bischöfe helfen Opfern von Attentaten in Sri Lanka

Ungarns katholische Bischofskonferenz hat rund 120.000 Euro Spenden für Familien auf Sri Lanka gesammelt, die bei den Oster-Attentaten Angehörige verloren haben. Die Gelder sollen auch in die Sanierung der beschädigten Kirchen fließen, teilte die Bischofskonferenz am Mittwoch mit.

Das ungarische Ministerium für Auswärtiges und Außenhandel beteiligte sich an der kirchlichen Spendenaktion. Elf der insgesamt 39 Millionen Forint, die bereits nach Sri Lanka gegangen sind, stammten demnach aus öffentlicher Hand. 

Kardinal bedankt sich

Der Erzbischof von Colombo, Kardinal Malcolm Ranjith, bedankte sich schriftlich für die Unterstützung aus Ungarn und sicherte einen zweckgebundenen Einsatz der Spende zu. 

Die Terroranschläge auf Sri Lanka vom Ostersonntag 2019 forderten 258 Todesopfer. Mehr als 500 Menschen wurden bei den Attacken auf drei Kirchen und drei Hotels verletzt. Der Angriff richtete sich ausdrücklich gegen die christliche Minderheit. Etwa sieben Prozent der Bevölkerung des Landes sind Christen, die meisten davon katholisch.

(pm - tg)

04 September 2019, 13:09