Cerca

Vatican News
Patriarch Kyrill I. von Moskau Patriarch Kyrill I. von Moskau  (AFP or licensors)

Russland: Patriarch empfängt polnischen Kardinal

Der Erzbischof von Warschau, Kardinal Kazimierz Nycz, ist bei seinem inoffiziellen Moskau-Besuch auch von Patriarch Kyrill I. von Moskau empfangen worden.

Die Begegnung fand im Danielskloster, dem offiziellen Sitz des Moskauer Patriarchen, statt. Auch bei dieser Begegnung des Warschauer Erzbischofs in Moskau war der Päpstliche Nuntius Celestino Migliore anwesend.

In seiner Begrüßungsansprache sagte Patriarch Kyrill: „Wir haben gute Beziehungen mit der Polnischen Bischofskonferenz… Wir pflegen diese Beziehungen, weil die katholische Kirche in Polen und die russisch-orthodoxe Kirche jene Kräfte sind, die sich für die Stärkung der christlichen Werte im Leben ihrer Völker einsetzen.“

“ Wir gehören zum selben Wertesystem ”

Ungeachtet der „komplizierten Geschichte der politischen Beziehungen zwischen unseren Ländern“ gehörten beide Kirchen, wie Kyrill hervorhob, „zum selben Wertesystem“. Sie sollten „alles tun, um den Glauben an Christus im Leben ihrer Nationen zu stärken“.

Kyrill war bei einem Besuch in Polen 2012 auch mit katholischen Bischöfen zusammengetroffen.

Bei der Begegnung mit Nycz ging es vor allem um Perspektiven für eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen katholischer Kirche in Polen und russisch-orthodoxer Kirche. Patriarch und Kardinal waren sich einig, dass angesichts des Säkularismus in der westlichen Kultur die Kirchen in Russland und Polen eine besondere Verantwortung hätten, den Glauben zu bewahren.

(pro oriente – sk)
 

15 September 2019, 14:38