Suche

Vatican News
Christen in Nepal Christen in Nepal 

Nepal: hinduistischer Extremismus bedroht auch Christen

Christenverfolgung auf dem Vormarsch? Ganesh Sreshta, Anwalt der Non-Profit-Organisation „Alliance Defending Freedom“ in Nepal, sagt, der Einfluss radikal-hinduistischer Gruppen auf die nationale Politik wachse. Eine Debatte löste dieser Tage ein YouTube-Video eines christlichen Pastors aus, der sich zu seinem Glauben äußerte und daraufhin Morddrohungen von Hindu-Extremisten erhielt. Das berichtet Asianews.

Der hinduistische Extremismus in Nepal orientiere sich an der radikal-hinduistischen Organisation RSS (Rashtriya Swayamsevak Sangh), sagt Sreshta. Nach Ansicht des Anwalts hat sich die Verfolgung von Christen im Land seit der Verabschiedung des neuen Strafgesetzbuches verstärkt.

Ein Artikel verbietet Zwangskonversionen. „In der Vergangenheit wurden Christen mit falschen Anschuldigungen wegen erzwungener Bekehrungen konfrontiert, während ihnen jetzt vorgeworfen wird, in der Öffentlichkeit über ihren Glauben gepredigt oder gesprochen zu haben“, beklagt Sreshta.

Mit Nachrichten von angeblichen christlichen Zwangsbekehrungen polarisieren: Das erinnert durchaus an ein altbekanntes Argumentationsmuster aus dem Nachbarland Indien.

 (asianews – tg)

24 September 2019, 16:16