Suche

Vatican News
In Papua-Neuguinea geht es derzeit unruhig zu In Papua-Neuguinea geht es derzeit unruhig zu  (ANSA)

Papua-Neuguinea: Bischof postet Video von Polizeigewalt

Polizisten haben in Papua-Neuguinea 19 Häuser niedergebrannt. Ein Bischof postete das Video der Tat im Internet. Drei Tage später wurde er verhaftet.

Gegen Rolando Crisostomo Santos, Bischof von Alotau, wird ermittelt, weil er den Machtmissbrauch von Polizisten ans Licht brachte. Die Anklage lautet auf „Diffamierung“. Der Bischof wurde zwar nach seiner Verhaftung auf Kaution wieder freigelassen, doch der Fall ist momentan vor Gericht.

Opfer immer noch obdachlos

Santos selbst mache sich keine Sorgen und sehe den Prozess als „Segen im Unglück“. „Anscheinend hat das, was mit mir passiert ist, auf nationaler Ebene eine Reaktion gegen Machtmissbrauch durch die Polizei ausgelöst.“

Nach Aussage des Bischofs seien die Polizisten bei der Tat betrunken gewesen, und es sei schon im vergangenen Dezember zu einer Brandstiftung durch Polizisten gekommen. „Die Bewohner sind immer noch obdachlos“, berichtet Bischof Santos.

(asia news – tg)

13 September 2019, 16:12